loading

objekte_n

Mit den idüllOBJEKTEN verlassen wir ganz bewußt unseren gewohnten Raum und erweitern unsere Lust am Experimentieren und Umsetzen nun auch auf Produkte, Objekte bzw. Erzählweisen. Wir versuchen bei der Herstellung so weit und so gut es geht auf Nachhaltigkeit zu achten. So wird zum Beispiel der Stoff für unsere Handtücher und Schürzen im Augsburger Textilmuseum gewebt und die dazu verwendeten Garne sind weder chemisch oder thermisch behandelt. Auch die Weiterverarbeitung findet in Deutschland statt.

 

FRANKFURTER KÜCHE HANDTUCH

Das Frankfurter Küche Handtuch ist unser erstes idüllOBJEKT und zugleich auch unser besonderes „Stöffche“ für diese Stadt. Fein gewebte Streicheleinheiten fürs Geschirr – für Style-Enthusiasten in nah und fern und für alle, deren Herz genauso an Frankfurt hängt wie unseres. Wir freuen uns unbeschreiblich, dass es bereits seinen Weg in viele Küchen gefunden hat. Wer es noch nicht hat, wer in Zukunft sein Geschirr mit Streicheleinheiten verwöhnen möchte, der kann sich an die unten stehenden Partner wenden oder einfach unseren idüllSHOP nutzen. (Unser Shop wird gerade umgebaut)

DETAILS

Das Frankfurter Küche Handtuch liegt in einer schönen Schachtel zusammen mit einem paginierten Gruß-Kärtchen und einem Infoflyer, der kurz über Ernst May, Margarete Schütte Lihotzky und das neue Frankfurt (beides in deutsch und englisch) informiert. Im idüll erdacht und entworfen – im Textil- und Industriemuseum Augsburg (tim) extra für uns gewebt. Das Geschirrhandtuch besteht aus 100% Baumwolle, UVP 25,00 Euro

BEZUGSQUELLEN

Unser Frankfurter Küche Handtuch ist bei folgenden Partnern erhältlich:

Frankfurt
2nd home, Concept Store, Vogelsbergstraße 38
Buchhandlung Walter König an der Kleinmarkthalle
Museums-Shop im Deutschen Architekturmuseum
Museums-Shop im Historischen Museum Frankfurt

Ab neuer Spielzeit 2017/18
SCHAUSPIEL FRANKFURT / Sonder-Edition

Berlin
Museum der Dinge / Werkbundarchiv

Hamburg
MK&G Museum für Kunst und Gewerbe

idüllSHOP
Natürlich ist das Frankfurter Küche Handtuch auch bei uns im Shop erhältlich. Hier geht es zum Shop

FRANKFURTER KÜCHE SCHÜRZEN

Das ist die Geschichte vom einstigen Frankfurter Stadtbaudezernenten Ernst May und der jungen Wiener Architektin, Margarete Schütte-Lihotzky. Sie folgte 1926 seinem Ruf nach Frankfurt und arbeitete im Rahmen des Großprojekts DAS NEUE FRANKFURT an der Neuplanung einer modernen Küche, die dann später als FRANKFURTER KÜCHE zum Urtyp der heutigen Einbauküche wurde. Mit unseren Schürzen möchten wir an die Protagonisten Ernst May und Margarete Schütte-Lihotzky erinnern und zugleich mit einer daran angeknüpften Kampagne, die hier in Frankfurt lebenden und arbeitenden Bewohner vorstellen bzw. portraitieren. Die Fotografien dazu kommen von Stefan Freund – ein in Frankfurt lebender und über die Stadtgrenzen bekannter Portrait-Fotograf. Es freut uns so sehr, dass wir ihn dafür gewinnen konnten. Damit die Schürzen das gewisse Extra bekommen, haben wir uns mit dem Design-Label sur 330 zusammen getan, welches seit vielen Jahren im Mode- und Textilbereich tätig ist.

DETAILS

Die Frankfurter Küche Schürzen MARGARETE und ERNST liegen in einer schönen Schachtel zusammen mit einem Infoflyer, der kurz über Ernst May, Margarete Schütte Lihotzky und das neue Frankfurt informiert. Der Stoff der Schürzen besteht zu 100% aus Baumwolle und hat ÖkoTex Standard und wird exklusiv für uns im Textil- und Industriemuseum Augsburg gewebt und in der Heimat genäht – alles fair und slow. 100% Baumwolle, ÖkoTex zertifiziert. UVP 69,00 Euro

BEZUGSQUELLEN

Die beiden Frankfurter Küche Schürzen sind im Ernst-May Haus, Im Burgfeld 136 und im Ernst May Forum, Hadrianstraße 5 – beides in Frankfurt am Main – sowie bei uns im Shop erhältlich. (Unser Shop wird gerade umgebaut)